IGS

 

Die ERS hat im Schuljahr 2016/17 mit der 5. Klasse als Integrierte Gesamtschule (IGS) begonnen.

 

Wir haben uns dazu entschlossen, weil wir es für wichtig halten, dass…

 

·      alle Schüler*innen einer Klasse länger gemeinsam lernen können und

·      die Entscheidung über den Bildungsgang nicht aktiv zu einem frühen Zeitpunkt getroffen werden muss, sondern dem Interesse und dem Lernerfolg der Kinder folgt.

Unser Weg dorthin...

 

 

Die IGS-Planungsgruppe
Die IGS-Planungsgruppe

Schuljahr 2015/2016 - Vorbereitung

 

Aus dem Kollegium bewarben sich Lehrer und Lehrerinnen für die Mitarbeit in der Planungsgruppe für das Schuljahr 2015/2016. Bei den Sitzungen wurden die Grundzüge der IGS, Entscheidungen im Hinblick auf die Differenzierung, die Zusammenarbeit der Kollegen und Kolleginnen in den Teams und der Außenauftritt besprochen und festgelegt.

 

Der Pädagogische Tag 2016 stand ganz im Fokus der Umwandlung. Das gesammelte Kollegium tauchte in Form der Methode "World Café" in die Grundsätze der IGS-Arbeit ein und vertiefte und erweiterte die bisherige Planung.

 

Auf einer Klausurtagung wurden dann die endgültigen Weichen für den Start als IGS im kommenden Schuljahr gestellt. Die Lehrer*innen der neuen 5. Klassen wurden festgelegt, die Räume verteilt und die Organisation geregelt.

 

Schuljahr 2016/2017 - Beginn

 

Hochmotiviert starteten wir mit 4 neuen Klassen, setzten das bisher Geplante um und ergänzten und vervollständigten immer dann, wenn es erforderlich wurde.

 

Der Pädagogische Tag stand diesmal unter dem Motto Unterrichtsmethoden, das Kollegium erarbeitete sich eine große Vielfalt an verschiedensten Methoden, in dem es diese selber anwendete. Zum Ende des Tages erhielt jede Lehrerin und jeder Lehrer eine eigene umfangreiche Methodensammlung für die Unterrichtsvorbereitung.

Ein Rückblick auf die Arbeit der Planungsgruppe im Schuljahr 2016/2017

Schuljahr 2017/2018 - das 2. Jahr

 

Es wurden wieder 4 neue Klassen eingeschult. Das Kollegium und die Planungsgruppe arbeiten eifrig weiter an der Entwicklung von neuen Zielen und an der Umsetzung der geplanten Beschlüsse.

 

Unser Differenzierungsmodell:

 

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen drei verschiedenen Differenzierungsarten:

 

Die Binnendifferenzierung erfolgt durch unterschiedliche Lernaufgaben etc. im Klassenverband.

 

Die klasseninterne Differenzierung erfolgt durch Einstufung in Kurse, die aber im Klassenverband unterrichtet werden.

 

Die äußere Differenzierung erfolgt durch Einstufung in Kurse, die in unterschiedlichen Räumen und von unterschiedlichen Lehrern unterrichtet werden.

 

· In den Jahrgangsstufe 5 und 6 werden die Schüler*innen in allen Fächern binnendifferenziert   im Klassenverband unterrichtet.

 

· Ab Jahrgangsstufe 7 bilden wir in Englisch und Mathematik Grund- und Erweiterungskurse.

Diese werden in Mathematik klassenintern, in Englisch äußerlich differenziert unterrichtet.

 

· Ab Jahrgangsstufe 8 wird im Fach Deutsch klassenintern differenziert.

 

· Ab Jahrgangsstufe 9 wird das Fach Mathematik äußerlich differenziert unterrichtet, ebenso eine Naturwissenschaft.

 

 

Unsere Schwerpunkte:

 

· Die Forschergruppe ab Klasse 5 für Schüler*innen mit Interesse an Naturphänomenen und einem stabilen Arbeits- und Sozialverhalten. Gezielt und gefördert kann hier naturwissenschaftlich experimentiert und gelernt werden.

 

· Ein vielfältiges, praxisnahes AG- und Wahlpflichtunterrichtsangebot:

 

„Die Kochprofis“ - Die Ernst-Reuter-Schule hat eine lange Tradition anspruchsvollen und erfolgreichen Kochunterrichts. So stellten wir 10 mal den Hessensieger im bundesweiten Schülerkochpokal-Wettbewerb und unterhalten einen schuleigenen Cateringservice und den Breakfast Club.

 

„Die Handwerker“: Garten, Holz- und Metallbearbeitung, Nähen und dekoratives Gestalten

 

Naturwissenschaften: Naturphänomenen auf der Spur

 

IT : Office Anwendungen, Homepagegestaltung, GIMP Bildbearbeitung, Programmieren

 

Fremdsprachen: Italienisch und Französisch als 2. Fremdsprache

 

„Transitions“: Unterstützung für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe in den Bereichen Deutsch, Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften.

 

AGs: Mathe und Englisch lernen ab Jahrgang 5, Theater-, Schach- und Fußballspielen, Yoga und Ponyreiten.

 

· Probleme lösen – besser lernen

 

Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern und Sozialpädagog*innen arbeiten gemeinsam daran, dass unsere Schule ein friedlicher Ort des gemeinsamen Lernens und Lebens ist.

 

In den Pausen bieten unsere ausgebildeten Schüler-Streitschlichter und Medienscouts gemeinsam mit einem Sozialpädagogen und einer Lehrer*in Mediation und Beratung an. Alle Schüler*innen erhalten so die Möglichkeit, Konflikte schnell selbständig anzugehen und zu lösen.

Ein Team aus erfahrenen Lehrer*innen und Sozialpädagog*innen betreuen den „Trainingsraum“, in dem Schüler*innen lernen, ihr Verhalten im Unterricht zu reflektieren und zu verändern, um so eine störungsfreie Arbeitsatmosphäre für alle zu ermöglichen.

 

Private Probleme und Sorgen sind bei unseren ausgebildeten Beratern gut aufgehoben.

 

Da Lernen nicht immer leicht fällt, brauchen Schüler*innen gelegentlich Unterstützung, um Lernen zu lernen. Wir bieten verschiedene Angebote, das individuelle Lernen nachhaltig und effektiv zu gestalten.

Der Pädagogische Tag 2018 steht unter dem Schwerpunkt

"Prinzipien des differenzierenden Unterrichts"

Unsere Vorhaben für das Schuljahr 2018/2019

 

- Fortsetzung der Arbeit der Planungsgruppe

 

- Blick auf Jahrgang 8 IGS: WPU und äußere Differenzierung

 

- Erprobung "binnendifferenzierter Unterricht nach dem Hinkelsteinprinzip" angelehnt an         Ayaita/Knoche

 

- Konkretisierung des Zeitrhythmus 60' Takt