Neues Spielzeug in der Nachmittagsbetreuung

Neues Spielzeug bereitet den Schüler*innen der Nachmittagsbetreuung große Freude

Mit den neuen Spielsachen der Nachmittagsbetreuung gehen die Schüler*innen einen großen Schritt, der die Lebensrealität spielerisch näher bringt. Viele Barbies, die durch ihre unterschiedlichen Erscheinungen verschiedene Lebenssituationen verkörpern, regen zu engagierten Rollenspielen an. Der Kreativität und Phantasie der Schüler*innen wird auch mit den vielen bunten Autos freien Lauf gelassen und dem Parkhaus, das sie mit Freude und Geschick in eigener Regie zusammengeschraubt haben.

Die weiteren Highlights sorgen auf dem Schulhof für viel Bewegung und Spaß. Mit zwei „Viking Foot Twister“-Fahrzeugen fahren unsere Betreuungskinder auf dem Schulhof herum und haben bei dem ungewöhnlichen Antriebsprinzip dieser Fahrzeuge eine Menge Spaß.

Motorik und Koordination werden auch beim nächsten Spiel gestärkt, denn beim neuen „Teamturm“ bauen die Schüler*innen gemeinsam einen Turm. Dieses Kooperationsspiel setzt auch auf die Kommunikation zwischen den Kindern. Schließlich können die Schüler*innen mit dem neuen Schwungtuch den Teamgeist stärken, woran alle Schüler*innen der Nachmittagsbetreuung großes Interesse zeigen.

Die Freude der Nachmittagsbetreuungskinder wirkt also, wie das neue Spielzeug, In- und Outdoor.

MV


Der Förderverein der Ernst Reuter Schule bedankt sich bei Geschäftsführer A. Völker von der Firma Delta-t Messdienst in Obertshausen für eine großzügige Spende, mit der viele verschiedene Spielzeuge für die Betreuung angeschafft werden konnten. Einigen Eltern der Betreuungskinder gilt ebenfalls ein großes Dankeschön für ihre Großzügigkeit und Unterstützung.