12. Offenbacher Präventionstag


Besuch der 7b beim 12. Offenbacher Präventionstag im Ringcenter

 

Am Donnerstag, den 19. September 2019, war die Klasse 7b bei dem 12. Präventionstag im Ringcenter.

 

Rund 30 Einrichtungen und Organisationen haben sich unter dem Motto „Wir sind Offenbach!“ vorgestellt. In diesem Rahmen stellten sie interessierten Bürgerinnen und Bürgern ihre Hilfs- und Präventionsangebote vor und standen für Fragen zur Verfügung.

 

Zu Beginn machten wir gemeinsam eine Runde durch das Ringcenter, viele Veranstalter waren noch mit dem Aufbau beschäftigt. Um 9:45 Uhr eröffnete der Bürgermeister Peter Freier gemeinsam mit Polizeivizepräsidentin Anja Wetz die Veranstaltung.

 

Nach dem Auftritt des People’s Theater hatten die Schüler und Schülerin die Chance, mit erfolgreichen Menschen aus Offenbach zu sprechen. Dazu gab es Workshops und interaktive Angebote.

 

Die Klasse 7b hat sich für zwei Workshops im Außengelände des Ringcenters entschieden.

Zum einen konnten die Schüler und Schülerinnen sich eine Brille aufsetzen, die ein verschwommenes Bild gezeigt hat, also so wie es ist, wenn man Alkohol getrunken hat. Mit der Brille hat man dann einen Parcour durchlaufen und man musste ein Ball in ein Tor schießen. Für viele war es gar nicht so einfach, weil man sich ganz schön vertan hat mit seiner Einschätzung.

 

Eine weitere Station die den Schülern und Schülerinnen viel Spaß gemacht hat, war sich mit einem Rollstuhl zu bewegen bzw. für jemanden im Rollstuhl verantwortlich zu sein.

 

Es mussten Hindernisse wie Treppenstufen oder Bürgersteigkanten gemeistert werden. Auch wie man einen Rollstuhl sicher in einen Bus hinein und wieder hinausschiebt haben die Schüler geübt.

Viele Informationen und kleinere Gewinne gab es dann noch von den Veranstaltern. Es hat allen viel Spaß gemacht.

 

Der Präventionstag wurde zum 12. Mal organisiert von der Geschäftsstelle Kommunale Prävention beim Ordnungsamt der Stadt Offenbach mit der Polizei, der Stadtwerke Offenbach Holding SOH („Besser leben in Offenbach“) und anderen lokalen Partnern in der Präventionsarbeit.

 

(geschrieben von Ola aus der 7b)